Lagerverkauf nur gegen vorherige telefonische oder schriftliche Bestellung. Vor Ort keine Bestellungen möglich.

Suche

Dieser Bereich hat zur Zeit keinen Inhalt. Füge diesem Bereich über die Seitenleiste Inhalte hinzu.

Image caption appears here

FAT BURNING

FAT BURNING

Photo credit: StockSnap / Pixabay

Mit gezieltem Training Muskeln aufbauen und Fett abbauen

Um einen maximalen Fettabbau-Effekt zu erreichen, sollen geregeltes Ausdauer- und Krafttraining, am besten 2–3 x in der Woche, und eine kalorienreduzierte, proteinreiche Ernährung gezielt kombiniert werden.

Das Muskel-Fett-Verhältnis entscheidet
Wer abnehmen will, kombiniert entsprechende Ernährungsmaßnahmen mit körperlichem Training. Dabei darf nicht vergessen werden, dass Training nicht nur einen Fettabbau, sondern auch einen Muskelzuwachs – oder zumindest Erhalt – bewirkt. Da Muskeln aber rund ein Drittel schwerer sind als Fettgewebe, erscheint der Gewichtsverlust klein. Richtiges Weight Management – auch aus der gesundheitlichen Perspektive – rückt deshalb nicht den absoluten Gewichtsverlust in kg in den Vordergrund, sondern strebt ein optimales Verhältnis von Muskulatur zu Körperfett. Trotz schwererer Muskulatur erscheint der Körper dann schlanker, fitter und straffer. Außerdem ist der Kaloriengrundumsatz durch die zusätzlichen Muskeln erhöht, was nochmals mehr Fett verbrennt und einen JoJo-Effekt verhindert. Aus diesen Gründen ist ein körperliches Training – und zwar insbesondere ein muskelaufbauendes Krafttraining, nicht reines Ausdauertraining – sehr wichtig.

Supplemente unterstützen beim Abnehmen und Muskelaufbau
Das Wichtigste ist, keine Radikal-Maßnahmen vorzunehmen, sondern mit kleinen Schritten und geringe Verhaltensänderungen zu beginnen. Diese lassen sich leichter umsetzen als Crash-Diäten, und ziehen auch keine Hungergefühle nach sich. Das Wichtigste: Einen Spielraum freihalten, der einem die Möglichkeit gibt, flexibel auf Gelüste, Einladungen, Ausrutscher etc. zu reagieren. So gelingt das Abnehmen lustvoll und nachhaltig, ganz ohne JoJo-Effekt. Proteinsupplemente und Nahrungsergänzung helfen, sofern sie richtig angewendet werden, beim Erreichen des Ziels. Die besten Ernährungstipps für einen gelungenen Einstieg:

  1. 2–4 Mahlzeiten pro Woche werden durch einen LOW CARB PROTEIN SHAKE, MULTI PROTEIN oder VEGAN PROTEIN ersetzt und mit einer Portion Salat oder Gemüse ergänzt.
  2. Wer gerne snackt, ersetzt herkömmliche Zwischenmahlzeiten durch einen LOW CARB PROTEIN SHAKE oder einen Proteinriegel.
  3. 1 x täglich zu einer Hauptmahlzeit LOW CARB BURNER oder CARNITIN 1000 statt dem üblichen Getränk trinken.
  4. In kalorienbewussten Phasen von mehreren Wochen 1–2 x täglich den Proteinshake und/oder ein anderes Getränk mit LIPOX BURNER ergänzen.
  5. Situativ 1–2 x täglich einen starken Kaffee oder den ACTIVATOR 200 einsetzen, möglichst danach eine Nüchternphase von 3–5 Stunden einhalten, um den Fettstoffwechsel zu aktivieren.
  6. Und: Wer selten Salat isst, nimmt sich vor, 3 x pro Woche Salat oder Gemüse anstelle einer Kohlenhydratbeilage zu essen.